Archiv für den Monat: Mai 2015

Das ČSČK als Beispiel für Selbstorganisation

Selbstorganisation zwischen staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren war in der Tschechoslowakei kein Nischenphänomen. Das Tschechoslowakische Rote Kreuz (ČSČK) verfügte auf Grund seiner traditionell starken Position vermutlich sogar über sehr umfangreiche Freiräume für sein Tagesgeschäft.

Erst der Vergleich verschiedener Rotkreuzeinheiten auf (inter-) nationaler und lokaler Ebene wird zeigen, welchen Grad von Selbstbestimmung das Rote Kreuz in meinem Untersuchungszeitraum (1948-1989) erreichte. Politisierung möchte ich dabei nur als einen Aspekt von vielen in der Geschichte des Roten Kreuzes sehen. Zur Erforschung von Selbstorganisation ist diese Organisation besonders geeignet, da sie auch während des Sozialismus Teil einer übergeordneten humanitären Bewegung war. Trotz nationaler oder lokaler Besonderheiten konnte das Rote Kreuz daher Freiräume, Aufgaben und Rückhalt über die internationale Rotkreuzbewegung generieren.

Weiterlesen